Das Kaki Glossar

20 April, 2017

Das Kaki Glossar

Adstringierend / Adstringenz
Als adstringierend bezeichnet man Kakifrüchte, die vor der Vollreife noch die Gerbsäure Tannin enthalten. Dabei verursacht der Verzehr der unreifen Kaki eine raue, pelzige Zunge. Diese Früchte sollten noch einige Tage gelagert und weich gegessen werden. Der Begriff Adstringenz kommt aus der Wein-Fachsprache

Die Gattung Diospyros
Zur Gattung Diospyros gehören unter anderem die asiatische Kaki, die Lotuspflaume (Diospyros lotus) und die amerikanische Persimmon (Diospyros virginiana). Die Familie Diospyros ist in weiten Teilen der Erde verbreitet.

Diospyros virginiana
Die amerikanische Persimmon (engl. native Persimmon, bot. Diospyros virginiana) ist extrem winterhart und wird auf Grund ihrer robusten Eigenschaften oft als Unterlage für Veredelungen verwendet. Diese Diospyros Art ist jedoch sehr langsamwachsend.

Diospyros lotus
Die Lotuspflaume (bot. Diospyros lotus) wird vor allem als Veredelungsunterlage für viele Kulturformen der Diospyros Kaki verwendet. Diese ist frosthärter und robuster als Diospyros Kaki.

Die Götterfrucht
Als Götterfrucht bezeichnet man die Frucht des Kakibaums. Der Name Götterfrucht entwickelte sich in Asien, da dort die Kaki mit zum Lieblingsobst gehört.

Die Kaki
Die Kaki (bot. Diospyros Kaki) stammt aus dem asiatischen Raum und wird dort seit vielen Jahrhunderten kultiviert. Da die Frucht in Asien extrem beliebt ist, trägt sie auch den Namen Götterfrucht. Andere gebräuchliche Namen sind Honigapfel oder engl. Persimmon und Persimone. Die Pflanze gehört zu der Gattung der Ebenholzgewächse (Diospyros).

Kakibaum / Kakipflanze
Kakibäume werden in warmen Regionen ca. 4 Meter hoch und ca. 4 Meter breit. Durch einen Obstbaumschnitt können die Kakibäume jedoch klein gehalten werden. Die Zucht des Kakibaums zum Halbstamm, Spalier oder sogar die Haltung in einem großen Topf ist möglich. Es existieren im asiatischen Raum auch Kaki-Bonsais.

Die Kakifrucht
Die Kakifrucht stammt vom gleichnamigen Kakibaum.

Kakisamen
Kakisamen sollte man über das Internet kaufen. Die meisten Früchte, welche in den Handel gelangen enthalten keine Kerne. Eine Aussaat aus Kernen ist möglich, jedoch sollten die Pflanzen veredelt werden, um große Früchte mit einem guten Geschmack zu ernten.

Khaki
Khaki bezeichnet eigentlich eine Farbe "Khaki". Teilweise wird diese Schreibweise auf für die Kaki gebraucht – was allerdings definitiv ein Schreibfehler ist.

Die Lotuspflaume
Die Art "Lotuspflaume" aus der Diospyros Famile wird oft als Veredelungunterlage verwendet.

Die Persimone
Persimone ist die Bezeichnung für eine Kakifrucht. Im Allgemeinen verbindet der Obsthändler die Persimone mit einer festen nicht adstringierenden Kakifrucht.

Die Sharonfrucht
Die Sharonfrucht ist eine übliche Bezeichnung in Deutschland für eine nicht adstringierende Kakifrucht der Sorte Triumph, welche vornehmlich in Israel kultiviert wird und sehr lange lagerfähig ist. Die Sharonfrucht kann mit ihrer Schale gegessen werden.

Stratifikation

Die Stratifikation bezeichnet ein Verfahren in der Botanik um eine Keimung der Samen anzuregen. Hierbei werden die Kakisamen in leicht feuchtem Sand eingeschlagen und für ca. 90-120 Tage kühl gestellt (im Kühlschrank möglich). Diese künstliche Kälteperiode, die eine Keimung anregen soll, wird als Stratifikation bezeichnet.

Tanninsäure
Tannine (franz. Gerbstoff) ist eine Gerbsäure, die bei unreifen Kaki die Frucht relativ ungenießbar macht. Während des Reifeprozesses verlieren die Früchte diese Gerbsäure und werden süß und schmackhaft. vgl: Adstringenz.

Die Verdelung
Die Veredelung stellt eine Möglichkeit dar, besondere Zuchtformen vegetativ zu vermehren. Dabei wird ein Teil der Kultursorte auf einen Sämling bzw. eine Veredelungsunterlage „transplantiert“. Glückt die Veredelung verwachsen die beiden Teile miteinander.

Veredelungsunterlage
Viele Pflanzen werden auf einheitliche, robuste Sorten der gleichen Gattung veredelt. Diese konfektionierten Sorten heißen Veredelungsunterlagen. Veredelungsunterlagen für die Kaki sind im wesentlichen Diospyros lotus, Diospyros Kaki und Diospyros virginiana.



Vollständigen Artikel anzeigen

Kaki – Gut zu Wissen
Kaki – Gut zu Wissen

26 Oktober, 2017

Wie isst man Kaki? Wie kann die Kaki künstlich nachreifen? Welche Kaki wächst bei mir? Diese Fragen werden uns oft gestellt. Hier finden Sie die Antworten zu den meist gestellten Fragen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Herbstdüngung und Winterschutz
Herbstdüngung und Winterschutz

26 September, 2017

Jetzt im Oktober bietet es sich an, die letzten schöne Tage für Gartentätigkeiten zu nutzen. Die Einarbeitung von Hornspänen in den Boden eignet bereits für die kommende Gartensaison. Zusätzlich sollten junge und empfindliche Pflanzen mit einem Winterschutz versehen werden.

Vollständigen Artikel anzeigen

Die PawPaw trägt viele Namen
Die PawPaw trägt viele Namen

25 August, 2017

Eine Frucht mit sechs verschiedenen Namen – und jeder hat seine eigene, lesenswerte Geschichte.

Vollständigen Artikel anzeigen

Die Chance für Neugierige!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Neuheiten und Infos zu Pflanzen und Pflege zu erhalten!