Haselnuss auf eigener Wurzel

Der Name leitet sich von der Stadt Avellino bei Neapel ab, die schon in der Antike mit Haselnüssen Handel trieb. Die Hasel ist ein Symbol für Lebens- und Liebesfruchtbarkeit; Unsterblichkeit; Frühling und glückhaften Beginn; Wunscherfüllung; Glück. Sie hat in Mitteleuropa eine lange kulturelle Tradition. Schon griechische und römische Schriftsteller berichten über sie. Haselzweige und Nüsse waren häufig Teil von heidnischen wie auch christlichen Grabfunden. Als sehr altes Nahrungsmittel dürfte die Hasel schon bei Steinzeitkulturen einen hohen Stellenwert besessen haben.

Vorab für die Sortenwahl:
Je runder die Nuss und je mehr Luft zwischen dem Kern und der Schale ist, desto besser ist das Knackergebnis (der Kern bleibt ganz). Der Kernanteil kann zwischen 30 und 50% des Nussgewichts schwanken. Andererseits bringt ein grösserer Kern natürlich mehr leckeres je Kilo Nüsse. Doch auch längliche Nüsse haben ihre Vorteile und beachtet werden sollte auch der Zierwert der Kätzchen im Winter.

mehr lesen...

 

Die Chance für Neugierige!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Neuheiten und Infos zu Pflanzen und Pflege zu erhalten!