Speierling (Sorbus domestica)

Der Speierling, regional auch Spierapfel oder Sporapfel genannt, ist eine weitere kaum bekannte (Wild-)Obstart in unserem Sortiment. Schon vorchristliche Quellen berichten über ihn und in Deutschland war er früher weit verbreitet, fiel jedoch der mittelalterlichen "Rüstungsmaschinerie" als ideales Holz für Bogen und Armbrust zum Opfer. Seit dieser radikalen Abholzung hat sich der Speierlingsbestand in Deutschland kaum erholt. Im Rahmen eines Projekts wurden für Deutschland nur noch 2500 ältere Exemplare erfasst. Aus diesem und anderen Gründen wurde der Speierling in Deutschland zum Baum des Jahre 1993 und in Österreich zum Baum des Jahres 2008 gewählt.

Die Früchte haben einen dekorativen Wert. Einige Leute essen die reifen herben Früchte um Druckfallkrankheiten vorzubeugen. Heute findet der Speierling hauptsächlich in der Mosterei Verwendung. Aufgrund der hohen Nachfrage und der geringen Anzahl an Bäumen im Fruchtalter, erzielt man für die Früchte Spitzenpreise. Eine weitere Verwendung findet das exklusive Gehölz in der Herstellung von Musikinstrumenten und Möbeln. Das Holz des Speierlings zählt zu den schwersten heimischen Holzen und erzielt im Verkauf Höchstpreise.

Lateinischer Name: Sorbus domestica 
Deutscher Name: Speierling
Englischer Name: sorb-tree, service tree
Diverse weitere Namen: Spierapfel, Sporapfel

mehr lesen...