Haselnuss veredelt Cosford

  • Herkunft: Um 1816 in Cosford/England in Kultur genommen.
  • Verbreitung: Westeuropa
  • Wuchs: Mittelstark, breitkronig; 
  • Blüte: Kätzchen im Winter grüngelb bis leuchten gelb; teilweise selbstfruchtbar; bildet viele Pollen aus; Befruchter für Hallesche Riesennuss, Gunsleber, Webbs Preisnuss, u.a. 
  • Frucht: Fruchtstand mit 2-5 Nüssen; Hülle gleich lang wie die Nuss, tief geteilt und gefranst; Nuss hellbraun, gerieft, hochgebaut, mittelgross. Kern ca. 40% des Nussgewichts, hellbraun, länglich, mandelförmig,  wohlschmeckend.
  • Ertrag: Hoch, regelmässig, ca. 80% von Gustav Zeller
  • Reifezeit: Mitte – Ende September
  • Eignung: Ertragreiche, empfehlenswerte Sorte

zur Kulturanleitung



Kundenbewertungen

Bisher keine Bewertungen Bewerten Sie die Pflanze

Verwandte Artikel


Die Chance für Neugierige!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Neuheiten und Infos zu Pflanzen und Pflege zu erhalten!