Haselnuss veredelt Cosford

  • Herkunft: Um 1816 in Cosford/England in Kultur genommen.
  • Verbreitung: Westeuropa
  • Wuchs: Mittelstark, breitkronig; 
  • Blüte: Kätzchen im Winter grüngelb bis leuchten gelb; teilweise selbstfruchtbar; bildet viele Pollen aus; Befruchter für Hallesche Riesennuss, Gunsleber, Webbs Preisnuss, u.a. 
  • Frucht: Fruchtstand mit 2-5 Nüssen; Hülle gleich lang wie die Nuss, tief geteilt und gefranst; Nuss hellbraun, gerieft, hochgebaut, mittelgross. Kern ca. 40% des Nussgewichts, hellbraun, länglich, mandelförmig,  wohlschmeckend.
  • Ertrag: Hoch, regelmässig, ca. 80% von Gustav Zeller
  • Reifezeit: Mitte – Ende September
  • Eignung: Ertragreiche, empfehlenswerte Sorte

zur Kulturanleitung



Verwandte Artikel


Die Chance für Neugierige!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Neuheiten und Infos zu Pflanzen und Pflege zu erhalten!